FANDOM


(Export durchgeführt)
 
K (1 Version importiert)

Version vom 21. November 2018, 08:39 Uhr

Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Vorlage:Löschantragstext/September


20px Dieser Artikel wird evtl. gelöscht, er wurde vorsichtshalber in das Vereins-Wiki exportiert. -- Frank schubert (Diskussion) 18:31, 16. Sep. 2017 (CEST)

Vorlage:Infobox Fußballspieler

Nikolas Weinhart (* 15. November 1982 in Witten, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Fußballfunktionär und ehemaliger Fußballspieler. Er ist Geschäftsführer und 2. Vorsitzender des KFC Uerdingen.

Vereine

Weinhart spielte in der Jugendabteilung des TSV Freilassing, mit der er in der E-Jugend 1989 Oberbayrischer Meister wurde. Mit 13 Jahren wechselte er in die U14 Jugendmannschaft des SV Austria Salzburg, die in der Salzburger Landesliga spielte. Im Anschluss der durchlaufenen Jugendfussballmannschaften spielte er beim SV Sodingen, mit dem er 2003 in die Verbandsliga Westfalen aufgestiegen ist.

Nach den Spielzeiten für den SV Sodingen und SC Fortuna Köln wechselte Weinhart nach Norddeutschland zu SC Victoria Hamburg in die Oberliga Hamburg von wo aus er sich den Hamburger SV (Amt.) anschloss. Seine letzte Station als aktiver Fußballer hatte Weinhart im Amateurteam des FC St. Pauli.

Sportfunktionär

Seine ersten Schritte im Sportmanagement machte der ausgebildete Bürokaufmann und Sportmanagement-Ökonom als Geschäftsführer seiner eigenen Sportmanagement-Agentur, in der er als Spielervermittler im Fußball und Sportunternehmensmanager tätig war. Im Jahr 2010 war Weinhart Teammanager der iranischen Fußballnationalmannschaft (Perspektivteam);[1] hier organisierte er neben einem Trainingslager in Norddeutschland auch Testspiele gegen den VfL Bochum, Westfalia Herne, KFC Uerdingen, Victoria Hamburg und Benfica Hamm Luxembourg.

Weinhart wurde 2014 Vereinsmanager bei TuRU Düsseldorf.[2] Im Juli 2015 wurde er als Kaufmännischer Leiter beim Wuppertaler SV angestellt.[3]

In der Winterpause der Saison 2015/16 wechselte er als Geschäftsführer zum Ligakonkurrenten KFC Uerdingen 05. [4] Im Juni 2016 wurde er als 2. Vorsitzender in den Vorstand des KFC berufen.[5] Er ist weiterhin als Geschäftsführender Vorstand tätig.[6]

Lizenzen

Weinhart hat im Jahre 2015 die Lizenz zum DFB Vereinsmanager an der Sportschule Hennef erworben und das Zertifikat Sportlicher Leiter im Fußball vom Fußballverband Niederrhein erhalten. Zudem besitzt Weinhart seit 2017 die Vereinsmanagerlizenz des Deutsch Olympischen Sportbunds (DOSB).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1] auf RevierSport.de
  2. [2] auf RevierSport.de
  3. [3] auf wz-newsline.de
  4. [4] auf wz-newsline.de
  5. Nikolas Weinhart im Vorstand des KFC Uerdingen kfc-uerdingen.de, abgerufen am 23. November 2016
  6. Geschäftsstelle des KFC, abgerufen am 23. November 2016
Fairytale kdmconfig Profil: Weinhart, Nikolas
Beruf deutscher Fußballfunktionär und ehemaliger Fußballspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 15. November 1982
Geburtsort Witten, Nordrhein-Westfalen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.